Berühmtheit Adoption: der neue Trend | DE.DSK-Support.COM
Lebensstil

Berühmtheit Adoption: der neue Trend

Berühmtheit Adoption: der neue Trend

Die Begeisterung ist laut wie ein Bienenstock - Prominente adoptieren! Madonna, Sandra, Rosie, Steven Spielberg, und wer kann von Brad und Angelina weg?
Es scheint , dass jedes Mal , wenn Sie um eine andere Berühmtheit drehen ein Kind adoptiert

... Und die ganze Welt scheint etwas zu haben, um es zu sagen.

Es lohnt sich einen Moment Zeit nehmen , die Annahme zu erkennen , ist seit langem ein beliebter Weg für diejenigen , die im Leben Glück gehabt zu ‚zahlen sie nach vorn. Nehmen in den Witwen und Waisen bleiben ein Goldstandard für die Wohltätigkeits Anstand und Entschlossenheit, jetzt wie in biblischen Tagen.
Prominente sind weit seit Jahrzehnten die Annahme

Von Jack Benny oder George und Gracie Allen zu Josephine Baker, hat viele Prominente Annahme als eine Möglichkeit gefunden Familien, zu bauen und in der Zukunft der Welt zu investieren. Die aktuelle Annahme ‚Begeisterung ist nicht gerade neu. Es wäre genauer zu deuten darauf hin, es ist ein alter Trend, Dynamik entwickelt.

Warum haben so viele moderne Prominente adoptieren?

Die Gründe dafür sind wahrscheinlich so vielfältig wie die Prominenten selbst, wenn auch für viele den stärksten eigentlichen Grund ist , dass die Annahme ein leistungsfähiges und intensives persönliches Engagement bietet.
Unsere Kultur stellt enorme Anforderungen an Prominenten Forderungen nur wenige jemals erfüllen könnte. Sterne können die Welt nicht retten, auch wenn ihre Charaktere können. Sie können sie nicht jeden Fan geben, oder jedes Bedürfnis zu befriedigen.

Ein Stern kann jedoch ein schreiendes Baby halten, ein Leben retten, lehrt ein Kleinkind ‚Twinkle, Twinkle, zu singen und einen College-Fonds... Und mit den Vorteilen von Ruhm und Reichtum und eigenartigen Arbeitszeit ein Stern beginnen kann in der Lage sein zu geben, sicher, sicher Kindheiten, um mehr Kinder als viele der Rest von uns verwalten können.

Sterne nehmen aus den gleichen Gründen wie der Rest von uns

Einige, wie Jo Beth Williams oder Gracie Allen, Gesicht Unfruchtbarkeit Probleme. Einige sind fest entschlossen , Familien zu haben , auch wenn sie nicht Ehen haben. Einige wollen eine persönliche, leidenschaftliche Form der Philanthropie , die aus dem Herzen nur kommen können.
Gwyneth Paltrow, die Möglichkeit der Adoption im Jahr 2017 unter Berücksichtigung, sagte : ‚Menschen, die oft viel haben das Gefühl , dass sie viel zu geben haben. Ich habe einen guten Freund, der immer sagt , dass , wenn Sie eine Person von Mitteln überhaupt sind, dann muss man annehmen , weil es so viele Kinder in der Welt , die Häuser benötigen sind.
Während Paltrow selbst nicht angenommen hat, scheint ihr Kommentar , die soziale und persönliche Haltung vieler Prominenten Adopters zusammenzufassen.

Natürlich gibt es immer die Angst, dass Prominente aus den falschen Gründen adoptieren

Sicherlich alles, es zu nehmen scheint, ist eine weitere internationale Katzen Kampf über eine Annahme, die betroffenen Kommentare zu starten. Prominente Sie übernehmen einfach als eine Möglichkeit, Werbung zu generieren? Christina Crawford, die Adoptivtochter von Joan Crawford hat vorgeschlagen, dass das so ist... Und dass ihre Mutter adoptierte sie aus den gleichen Gründen. Christina jüngere Adoptivschwester hat sich jedoch widersprach der Behauptung.

Aber es scheint , lohnt sich eine Sache Berücksichtigung Berühmtheit Adoptionen einige der ärmsten Kinder bringen in einer Welt des Überflusses und der Sicherheit "eine Welt weit intensiver beobachtet und berichtet als jedes Waisenhaus, Pflegeheim oder Obdachlosenheim in jedem Land der Welt.
Es ist immer noch möglich , dass Kinder von Prominenten Adoptionen missbraucht werden können, oder in flacher und unseriös Weise verwenden Karrieren zu fördern. Sie werden jedoch nicht verhungern erlaubt werden, schläft auf den Straßen, tun , ohne medizinische Versorgung, aufwachsen ungebildet, oder in Kinderehen oder Prostitution verkauft werden...

Star Annahme kann ein Trend sein, die ausbrennen wird. Es kann jedoch sein, die erste Welle einer nationalen Norm der Philanthropie, die sie radikal das Leben von Tausenden von Kindern auf der ganzen Welt verbessern könnte.